Tauberbischofsheim

Gruppe: 2007 / Evangelische Jugendgruppe

Der Tauberbischofsheimer Memorialstein ist keilförmig angelegt: „Die keilförmigen Segmente sind irgendwie auch Splitter im Fleisch unserer Gesellschaft. Wenn wir sie an uns heran lassen, tut Erinnerung weh.“ Auf dem Memorialstein sind 22 einzelne Segmente angebracht, die an die 22 Deportierten aus Tauberbischofsheim erinnern soll. Die unregelmäßige Anordnung der einzelnen Elemente symbolisiert die Erschütterung, von der die jüdische Gemeinde getroffen war. Gleichzeitig bilden sie ein Gemeinsames, das für die ursprüngliche Einheit der Ortsgemeinschaft steht. Dabei soll der Stein nicht Schuld zuweisen, sondern Hoffnung auf einen bewussteren Umgang miteinander bringen.


Vor Ort: Vor der Peterskapelle

Zurück zur Liste