Messelhausen

Gruppe: 2004 / Schülerinnen und Schüler des Martin-Schleyer-Gymnasiums Lauda-Königshofen

Der oben spitz zulaufende Messelhausener Memorialstein Schülerinnen und Schüler des Martin-Schleyer-Gymnasiums Lauda-Königshofen besteht aus der Hälfte einer zerbrochenen Treppenstufe. Ein versteckt angebrachter zerbrochener Davidstern symbolisiert den Bruch in der Gesellschaft, den Völkermord an europäischen Juden. Die Botschaft der Schülerinnen und Schüler: „Der verdeckte Stern muss wieder ganz zum Vorschein, zum Leuchten gebracht werden. Dazu will die Erinnerungsarbeit ihren (kleinen) Beitrag leisten.“


Vor Ort: Der Messelhausener Stein wurde feierlich auf dem Dorfplatz aufgestellt.

Zurück zur Liste