Karlsruhe

Gruppe: 2009 / Schülerinnen der katholische Fachschule für Sozialpädagogik Agneshaus Karlsruhe

Der Karlsruher Memorialstein wurde von Schülerinnen der katholischen Fachschule für Sozialpädagogik in Karlsruhe entworfen und gestaltet. Entsprechend ihrem Berufsziel widmeten die angehenden Pädagoginnen ihre beiden Steine den deportierten jüdischen Kindern. Sie wählten dafür Bilder der Kindheit: Teddybär, Puppenwagen, Hut, Tasche und Trommel. „Das Mahnmal erinnert daran, dass die Kinder all ihre persönlichen Sachen zurücklassen mussten, als sie deportiert wurden.“


Vor Ort: Sophienstraße / Ecke Waldstraße

Zurück zur Liste

Gedenkbuch